Tagesausflug Wien #01

In meinem ersten „richtigen“ Blogbeitrag soll es um Wien gehen. Gemeinsam mit meinen Mädels bin ich diese Woche für einen Tag in die österreichische Bundeshauptstadt gefahren. Bei diesem Ausflug handelte es sich um ein Geburtstagsgeschenk, das ich letztes Jahr von ihnen bekommen habe. Ich durfte also entscheiden, was wir den ganzen Tag machen würden, natürlich habe ich aber auch die Vorschläge meiner Freundinnen berücksichtigt.

 

— DONAUTURM —

Gleich nach unserer Ankunft in Siebenhirten machten wir uns mit der U-Bahn auf den Weg zum Donauturm, da ich noch nie zuvor dort war. Der Turm befindet sich in einem Park nahe der UNO-City, von der U-Bahn-Station ist er in einigen Gehminuten erreichbar. Für wenig Geld kann man dann mit dem Lift nach oben fahren und entweder von einer Aussichtsplattform oder von einem sich drehenden Restaurant den Ausblick über Wien genießen. An der Kasse kann man übrigens auch Kombitickets für den Donauturm und andere Sehenswürdigkeiten kaufen. Wir entschieden uns für das Ticket mit „Time Travel Vienna“.

DSC03456DSC03472DSC03474

 

— TIME TRAVEL VIENNA —

Bei „Time Travel Vienna“ handelt es sich um eine Art Museum, bei der man in unter einer Stunde die wichtigsten Dinge der Wiener Geschichte lernt. Das Museum befindet sich in einem alten Weinkeller eines ehemaligen Klosters in der Habsburgergasse und in verschiedenen Räumen werden verschiedene Punkte der Geschichte behandelt. Der Schwerpunkt liegt dabei natürlich auf der Kaiserzeit, aber es werden beispielsweise auch das Mittelalter oder die Weltkriege, ebenso wie die aus Wien stammende Musik, sprich der Waltzer, thematisiert. Ich muss ehrlich sagen, dass ich hierbei leider nichts Neues lernen konnte, allerdings ist das Museum sehr nett gestaltet und man hat sogar die Möglichkeit, einen kurzen 5D-Film zu sehen.

 

— HOFBURG —

Nach dem Museum machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt, um ein paar der Wahrzeichen Wiens zu besichtigen. Zunächst gingen wir zur Hofburg, da sie sich ja gleich um’s Eck befindet. Geht man durch die Hofburg hindurch, kommt man zum Heldenplatz und zum berühmten Ring, an dem beispielsweise das Wiener Rathaus und das österreichische Parlament liegen. Direkt in der Hofburg ist übrigens auch die Spanische Hofreitschule, doch all diese Dinge werden erst wieder bei einem nächsten Wienbesuch am Programm stehen.

DSC03479

 

— STEPHANSDOM —

Von der Hofburg aus machten wir uns zu Fuß auf den Weg Richtung Stephansplatz, um den Stephansdom zu sehen. Vom Turm des Stephansdoms hat man übrigens auch eine tolle Aussicht über die Stadt. Wie jedes Mal,  wenn ich hier bin, wird der Dom irgendwo renoviert. Zwei Dinge sind in Wien so sicher wie das Amen in der Kirche: am Stephansdom gibt es ein Gerüst und es geht immer der Wind.

DSC03491

 

— KARLSPLATZ —

Unsere letzte Station in der Innenstadt war der Karlsplatz. Diesen mag ich aus dem Grund sehr gerne, weil er nicht so überlaufen von Touristen ist, obwohl es auch hier wunderschöne Bauwerke zu entdecken gibt. Meine Favoriten hier sind das Secessionsgebäude und die Karlskirche. Leider muss ich gestehen, dass ich noch nie einen Blick in die Secession geworfen habe, denn dort gibt es ein Fries, das von Gustav Klimt, meinem Lieblingskünstler, gemalt wurde. Aber auch das Jugenstilgebäude an sich finde ich auf alle Fälle sehenswert. Generell ist Wien eine tolle Stadt für Architekturliebhaber, da es an jeder Ecke etwas zu entdecken gibt. Ich kann nur von mir sagen, dass ich, auch wenn ich schon etliche Male in Wien war, immer meine Kamera dabei habe, da hier das Fotographieren besonders viel Spaß macht!

(Zwischen den beiden Fotos liegen nur wenige Minuten, aber ist es nicht irgendwie arg, dass der Himmel über der Wiener Secession nach Regen aussieht und über der Karlskirche strahlend blau ist?)

DSC03495DSC03500

 

— SCHLOSS SCHÖNBRUNN —

Als letzten Programmpunkt bei unserem Wienausflug hatten wir Schönbrunn. Meine Mädels kennen mich nämlich sehr gut und wissen, dass ich nicht nach Hause fahre, bevor ich das Schloss gesehen habe. Eigentlich wollten wir noch in eine Ausstellung im Schloss, die aber leider nur an den Wochenenden geöffnet hat. Als Alternative spazierten wir zur Gloriette hinauf und genossen noch einmal einen Ausblick auf die Stadt, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.

DSC03508DSC03510DSC03522DSC03511

Warst du schon einmal in Wien? Schreib mir doch in die Kommentare, welche Dinge bei einem Wienausflug bei dir nicht fehlen dürfen. 🙂

Advertisements

9 Kommentare zu „Tagesausflug Wien #01

  1. Liebe Larissa,
    das ist ja mal interessant von Wien als Reiseziel und nicht als Wohnort zu lesen! 😉
    Dein erster „richtiger“ Artikel ist dir richtig gut gelungen! Ich freu mich auf mehr davon!
    Noch eine kleine Frage: Welche Ausstellung in Schönbrunn hatte denn nicht offen unter der Woche? Ich arbeite nämlich dort als Kulturvermittlerin und eigentlich sollten alle Ausstellungsräume rund um die Woche zugänglich sein.
    Alles Liebe,
    Mira

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen, vielen Dank für dein liebes Kommentar!
      Es handelte sich um die Sonderausstellung über Maria Theresia. Ich habe mich nicht näher über die Öffnungszeiten informiert, eine Freundin hat mir das gesagt. Vielleicht habe ich es aber auch falsch verstanden…
      LG Larissa

      Gefällt mir

      1. Ohje… Die Sonderausstelung! Ihr seid nicht die ersten, die da was falsch verstanden habt… Irgendwie ist da was beim Marketing glaube ich schief gelaufen… Es gibt leider gar keine Sonderausstellung, sondern nur eine extra Maria Theresia Führung am Wochenende (die werdet ihr wahrscheinlich gemeint haben), aber diese Führung geht durch die ganz normalen Kaiserlichen Apartments, die man sich auch unter der Woche anschauen kann. Ich werde auch irgendwie ganz oft zu dieser „Sonderaustellung“ befragt… haha…

        Alles Liebe

        Gefällt mir

  2. Hallo Larissa!
    Ein Ausflug nach Wien ist aber ein tolles Geburtstagsgeschenk!
    Für einen Tag habt ihr übrigens ziemlich viel geschafft. Respekt!
    Ich wohne nun seit fast 9 Jahren hier und es gibt immer noch soo viel zu entdecken. Ich hoffe, bald auch endlich einen Wien-Beitrag online stellen zu können.
    Liebe Grüße
    Julie

    Gefällt mir

  3. Hallo Larissa,
    ein super Beginn für deinen Blog!
    Woher aus Österreich kommst du denn?
    Ich bin Wiener und find es sehr interessant, wie du meine Stadt aus deiner Perspektive siehst. Du hast da viele schöne Tipps ausgewählt, ich kann dir bei deiner Selektion nur zustimmen!
    Übrigens bei der Gloriette gibt es auch einen sehr guten Brunch.
    Viel Spaß weiterhin mit deinem Blog!
    Ciao Markus
    http://www.markusjerko.at/photos/vienna-bellezza/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s